Leben mit traumatischen Erfahrungen

Fortbildung für Pflegekräfte

Wichtiges in Kürze

Inhalte

Menschen mit psychologischen Auswirkungen von Kriegskinder-, Nachkriegskinder- und Kriegsenkelschicksalen benötigen in pädagogischen und therapeutischen Gruppen, Pflege- und Altersheimen eine fachkundige und einfühlsame Betreuung. Erlernen Sie in Theorie, Diskussion sowie Selbsterfahrungs- und Übungsanteile den traumasensiblen Umgang mit betroffenen und anvertrauten (älteren) Menschen.

Dauer

5 Tage

Preis

790 EUR

Vorteile

Alles unter einem Dach: Seminar-Hotel-Restaurant im Zentrum von Deutschland – BIO-zertifiziert und baubiologisch

Die Aufmerksamkeit für das Themenfeld Alter und Trauma steigt. Das hat vielfältige Gründe: Fehldiagnosen, falsche Deutung von „unangemessenem Verhalten“, Gewalt und Re-Traumatisierungen durch Zeitnot, Unkenntnis und mangelnde Traumasensibilität im Umgang mit älteren Menschen. Betroffene sowie Unterstützende suchen verstärkt nach Auswegen.

Das Ziel

Fachkräfte aus der Pflege stehen oft der Herausforderung, mit traumatisierten Patienten umzugehen, gegenüber. Sie erlernen in der 5-tägigen Fortbildung, wie und wodurch ein Trauma ausgelöst wird und welche Auswirkungen es haben kann. Beruhigende und stabilisierende Maßnahmen unterstützen Ihre Arbeit. 

Das Konzept

"Seelische Fremdkörper" hindern viele Menschen an einem eigenen, selbstbestimmten Leben und blockieren nicht selten die Selbstheilungskräfte. Die tiefenpsychologisch orientierte Arbeit setzt an dieser Introjektion und an der Stärkung ein.

Die Inhalte

  • Traumaspezifische Phänomene zuordnen und verstehen
  • Auswirkungen auf Kriegskinder zum Ende des Krieges
  • Generationsübergreifende Trauma-Transmission auf Nachkriegskinder und Kriegsenkel
  • Traumaarten
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Körperliche und seelische Formen der Trauma-Transmission
  • Sekundäre Traumatisierung insbesondere der Helfer/innen
  • Wie gehören Traumaverarbeitung und Resilienz zusammen?
  • Resilienzübungen
  • Arbeitsplatzbezogene Anwendungen

Seminartermine

16.09.2018 - 21.09.2018

Seminarbeginn: jeweils 14.30 Uhr (Anreisetag)
Seminarende: jeweils 13.30 Uhr (Abreisetag)
Seminartage: jeweils 09.00 - 18.30 Uhr

Seminarleitung

Seminarleiterin Ingrid Judith Dautel

Ingrid Judith Dautel

Historikerin, tiefenpsychologisch orientierte Familien- und Gruppentherapeutin, Supervisorin, Mediatorin und Lerntherapeutin


Seminarpreis

790 EUR

inklusive


Ihre Ansprechpartnerin: Seminarberaterin Tanja Freise

06172 / 3009 - 822

Für alle Fragen rund um Ihr Seminar!


Seminaranmeldung