Meditation des Westens

Oberstufe des Autogenen Trainings

Das Autogene Training der Oberstufe ist gekennzeichnet durch einen Zustand, der eine vorübergehende geänderte Aufmerksamkeit und meist eine absolut tiefe und angenehme Entspannung zur Folge hat. Ziel ist dabei die Lösung von Problemen oder das Erreichen von Zielen mittels wirksamer Suggestionen.

Das Autogene Training der Oberstufe arbeitet mit der Imaginationstechnik. Die entstehenden inneren Bilder können durch Vorstellungsinhalte, Sätze oder Gedanken beeinflusst werden. 

Ihr Vorteil

  • Entspannung wird vertieft
  • Positive Emotionen werden erlebt
  • Verstärkte Schmerzablenkung
  • Motivation zur Krankheitsbewältigung wird gestärkt

Das Seminar wird durch den Klang tibetischer Klangschalen und einem Gong begleitet.

Die Inhalte

  • Einstieg in die Oberstufe des Autogenen Trainings
  • Theoretischer Hintergrund
  • Die Arbeit mit Imaginationen
  • Grundlagen der Oberstufenübungen der autogenen Meditation
  • Meditative Übungen
  • Vertiefende Selbsterkenntnis und Selbstreflexion

Erste Erfahrungen mit dem Autogenen Training sind wünschenswert.

Seminartermine

10.03.2019 - 12.03.2019 (So-Di)
13.09.2019 - 15.09.2019 (Fr-So)

Seminarbeginn: jeweils 14.30 Uhr (Anreisetag)
Seminarende: jeweils 13.00 Uhr (Abreisetag)
Seminartage: jeweils 09.00 - 18.30 Uhr

Seminarleitung

Seminarleiterin Andrea Freund

Andrea Freund

Hypnotherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, 
Meditationslehrerin


Seminarpreis

320 EUR*

inklusive


Ihre Ansprechpartnerin: Seminarberaterin Inga Eich

06172 / 3009 - 822

Für alle Fragen rund um Ihr Seminar.


Seminaranmeldung